Versicherungspflichtgrenze Private Krankenversicherung

 

Aber einer gewissen  Einkommensgrenze entfällt die Pflichtversicherung zur Krankenversicherung

Ab einer gewissen Einkommenshöhe kann ein Arbeitnehmer aus der gesetzlichen Krankenversicherung austreten und in eine private Krankenversicherung wechseln. Diese Grenze wird Versicherungspflichtgrenze  genannt. Damit ein Wechsel in die private Krankenversicherung erfolgen kann, muss das Einkommen des Arbeitnehmers mindestens 3 Jahre in Folge die Einkommensgrenze überschritten haben. Selbständige, Beamte und Freiberufler sind nicht an die Versicherungspflichtgrenze gebunden. Der Beitritt zur privaten Krankenversicherung ist für diese Gruppe beitragsunabhängig.

Versicherungspflichtgrenze:

Versicherungspflichtgrenze 2010 : 49.950 Euro oder 4.162,50 Euro pro Monat

Versicherungspflichtgrenze 2011 : 49.500 Euro oder 4.125,00 Euro pro Monat

Versicherungspflichtgrenze 2012 : 50.850 Euro oder 4.237,50 Euro pro Monat

Versicherungspflichtgrenze 2013 : 52.200 Euro oder 4.350,00 Euro pro Monat

Versicherungspflichtgrenze 2014 : 52.200 Euro oder 4.350,00 Euro pro Monat (vermutlich gleichbleibend)

 

 

Weitere Infos zur Versicherungspflichtgrenze in der privaten Krankenversicherung

Sorry, the comment form is closed at this time.